CreaCanis Kunden-Feedback

 

Das Programm von Crea Canis ist einzigartig, ähnlich manch anderem und doch ganz anders! Es genau zu erklären ist manchmal nicht leicht. Anfang 2020 haben die ersten Hunde-Mensch-Teams die Trainingsweise von CreaCanis kennengelernt. Es ist eine Sache eine Trainerin von ihren Arbeitsmethoden begeistert zu sehen, eine ganz andere, diese Begeisterung bei den Kunden zu erleben, die diesen Weg eingeschlagen haben.

 

Hier möchten die ersten CreaCanis Hund-Mensch-Teams über ihre Erfahrungen im Training berichten:

 

Christa & Pauli

 

Mein Rüde Pauli ist ein Australian Shepherd – also zumindest der Abstammung nach. Er entpuppte sich als sehr seltsamer Vertreter seiner Rasse: zu groß, unendlich stur, sehr langsam in seiner Entwicklung. Obwohl Pauli nicht mein erster Hund ist und ich eigentlich viel Erfahrung mit Hunden habe, war ich total überfordert.

Nach dem äußerst frustrierenden Besuch zweier Hundeschulen landete ich vor drei Jahren mit meinem damals acht Monate alten Sorgenkind bei Conny. Sie gab mir wichtige Tipps, zeigte mir Möglichkeiten mit Pauli zu arbeiten und behielt auch dann die Nerven, wenn ich nahe daran war aufzugeben. Langsam aber sicher lernte mein Großer zumindest ein bisserl Hundeeinmaleins und zeigte Interesse an verschiedenen Beschäftigungsmöglichkeiten. Spielen wollte er allerdings nicht mit mir und sehr oft waren alle anderen Dinge wichtiger und  interessanter als ich. 

 Letztes Jahr erzählte mir Conny begeistert von der neuen Ausbildung, die sie machte und meinte, das wäre auch für mich und Pauli gut. Als sie dann letzten Sommer erstmals als Crea Canis Trainerin den Workshop Spielpartner Hund im Angebot hatte, waren wir natürlich dabei. Es machte großen Spaß und ich hatte das Gefühl, meinen Hund besser verstehen zu lernen. Daher meldete ich mich für den Crea Canis Rootskurs im Herbst an. Was soll ich sagen: Ich bin wirklich begeistert! Ein für mich völlig neuer Ansatz, der mir viel klarer macht, wie die Kommunikation zwischen Mensch und Hund läuft und wie mein Hund zu einem echten Partner werden kann. Mein Pauli, der jedes Spielzeug mit einem verächtlichen Blick gestraft hat, freut sich riesig über unser Jagdspiel, bringt mir jetzt selbst Spielzeug und fordert mich zum Spielen auf. Er ist viel aufmerksamer und sucht von sich aus den Blickkontakt zu mir. Ich bin jetzt zuversichtlich, dass aus uns beiden doch noch ein richtig gutes Team wird!


Pia & Haily

 

Bevor mein erster Hund einzog war ich lange mit der Suche nach der geeigneten Hundeschule beschäftigt. Im Internet bin ich durch Zufall auf Conny gestoßen und nachdem ich sie auf einer Messe persönlich kennlernte, beschloss ich mit meinem Australian Sheperd Welpen Sía die Welpenstunden zu besuchen. Im Vordergrund stand hierbei nicht den Welpen schnellstmöglich zu erziehen, sondern den Hund zu sozialisieren und ihre Sprache lesen zu lernen.
Speziell in den ersten pubertären Phasen meiner Hündin arbeiteten wir in Einzelstunden an unseren Problemen, wo ich individuelle Übungen, Tipps und Ratschläge von Conny bekam.
Aufgrund einer schweren Erkrankung musste ich mich jedoch viel zu früh von meiner Hündin trennen.
Bald darauf zog erneut ein Aussie Welpe namens Haily bei mir ein, da ein Leben ohne Hund für mich nicht mehr vorstellbar war. Von Anfang an stand mir Conny bei Problemen oder Fragen mit Rat und Tat sowie aufmunternden Worten zur Seite. Als Junghund fingen wir mit dem Longieren an, um Haily zu beschäftigen und den Grundgehorsam zu festigen. Obwohl bei dem Kurs das Erlernen des Longierens ihm Vordergrund stand, ging Conny immer auf unsere individuellen Bedürfnisse ein. Sie passte das Training an unseren Wissensstand und unsere Tagesverfassung an, da mein pubertierender Aussie teilweise alles machte, nur nicht das was ich von ihr wollte. Mit viel Einfühlungsvermögen, Geduld und Konsequenz wurden wir von Conny in jeder noch so schwierigen Phase unterstützt. Ebenfalls konnte ich mich jederzeit telefonisch bei ihr melden und bekam sofort Hilfe und Trainingsimpulse, was weit über die angebotenen Leistungen in den Trainingsstunden hinaus geht und nicht selbstverständlich ist.
Seit diesem Jahr 2020 ist es möglich an CreaCanis Kursen bei Conny teilzunehmen, welche sie seit Monaten freudig ankündigte, da in diesen Kursen eine ganz neue Trainingsphilosophie vermittelt wird. Ich entschloss mich mitzumachen, da Haily nur sehr wenig Freude an eintöniger Unterordnung zeigt und mit ihr ein Arbeiten so nicht möglich war. Anfangs war ich skeptisch, ob das Training nach CreaCanis dies ändern würde, jedoch wurde ich sehr schnell eines Besseren belehrt. Bei dem CreaCanis Kurs „Roots“, welcher als Einstieg absolviert wird, ist es egal ob der Hund Sitz, Platz oder Fuß laufen kann. Es geht zu Anfang einzig darum, die Beziehung des Hund-Mensch-Teams zu stärken oder gar neu aufzubauen. Ein wesentlicher Faktor ist hierbei die Kommunikation zwischen und Hund und Mensch. Es wird neben der Körpersprache des Hundes auch erlernt, wie ich non-verbal mit meinem Hund kommunizieren kann, also wie ich mich „hündisch“ ausdrücke. Aufbauend auf einer funktionierenden Kommunikation ist es wichtig den Hund zu motivieren. Genau das war immer das Problem bei Haily: ihr fehlte die Motivation irgendwelche, aus ihrer Sicht, 

sinnbefreiten Kommandos auszuführen. Motivierend für den Hund ist vor allem das Spiel, richtig mit dem Hund zu spielen ist nämlich gar nicht so einfach. Beim richtigen Spiel muss ich mich selbst hündisch verhalten und nicht nur starr dastehen und einen Ball werfen. Das Spielen und die damit einhergehenden Regeln fördert die Bindung zwischen Hund und Mensch, da ich einerseits etwas Gemeinsames mit meinem Hund erlebe, andererseits aber auch Struktur durch die Regeln gebe, die den Hund begrenzen, aber auch Sicherheit schaffen.  Beim Kurs lernte ich außerdem den Spieltrieb meines Hundes zu fördern und je interaktiver ich mit Haily spielte und kommunizierte, desto motivierter führte sie eingebaute Übungen aus. Mittlerweile arbeitet sie selbst bei der Unterordnung motiviert mit, da die Arbeits- und Spielphasen so ineinander überlaufen, dass es ihr wie ein einziges großes Spiel vorkommt. Auch im Alltag macht sich unsere gestärkte Beziehung bemerkbar, Haily vertraut und orientiert sich mehr an mir.
Besonders ansteckend ist Connys Motivation wie sie diese Trainingsphilosophie weitergibt und stehts bemüht ist das Beste aus den Hund-Mensch-Teams herauszuholen!


Fred & Lotte

 

Meinen ersten Hund bekamen ich im Herbst 2013. Es war eine 6 jährige Staff-Mix Hündin, ihr Name war Sakari und sie war 4 Jahre im Tierheim, von wo ich sie auch holten.

Sie war unglaublich anhänglich und liebte trotz ihrer schweren Jahre im Heim alle Menschen. Probleme hatte sie nur mit anderen Hunden und daher wollten wir ihr Hilfe holen und suchten uns eine Hundeschule im Süden Wiens.

Schon nach einigen Besuchen wurde uns klar, das ist nicht das Richtige für uns.

Also suchte ich weiter und fand im Internet die Seite von Conny Griehsler.

Schon beim ersten Termin hatte ich ein gutes Gefühl und ich habe mich nicht getäuscht! In kleinen Schritten baute  Sakari eine Bindung zu mir auf und ich lernte, meinen Hund zu verstehen. Das war für mich sehr wichtig, da Sakari mein erster Hund und meine Ahnungslosigkeit grenzenlos war!

Nach einem knappen Jahr erkrankte Sakari plötzlich schwer und es gab keine Heilung.

Wir mussten sie einschläfern lassen und auch in dieser schweren Stunde stand uns Conny bei. Dafür bin ich heute noch dankbar!

 

Da der Abschied so schmerzhaft war, wollten meine Frau und ich keinen weiteren Hund mehr. Doch gleichzeitig fehlte jetzt etwas in unserem Haus und so begann die Suche nach einem neuen Mitbewohner.

Unsere Wahl fiel auf einen Landpinscher Welpen, den wir im September 2014 von einem Züchter in Niederösterreich holten, ein kleines Hundemädchen, das wir Lotte nannten. 

Diesmal war Conny von Anfang an als Trainerin mit dabei und hat uns sehr viel geholfen.

Obwohl Lotte ein ziemlicher Sturkopf ist, der rassebedingt gerne eigene Entscheidungen trifft, haben wir es mit Connys Tipps und Tricks und viel Geduld geschafft, das sie erst mal die Grundkommandos lernt und auch befolgt.

Es folgten die ersten Kurse, wobei sich herausstellte, daß uns Mantrailing am meisten Spaß macht. Conny hatte immer wieder neue Ideen, das Training spannend und abwechslungsreich zu gestalten, sodass Hund und Herrchen mit Freude dabei waren.

Mittlerweile ist Lotte 6 Jahre und wir sind wirklich ein tolles Hund-Mensch-Team.

Und seit einiger Zeit bietet sie auch CreaCanis Training an, ein ganz neuer Trainingsansatz, der ganz stark auf die Bindung und das Verständnis zwischen Hund und Mensch setzt.

Es ist verblüffend, wie schnell sich mit dieser Methode Erfolg einstellt. Schon in dieser kurzen Zeit haben wir viele Fertigkeiten gelernt und verbessert, was uns noch enger mit Lotte zusammenschweißt. Vor allem der Spaß am richtig gemeinsam spielen ist enorm!

Wir sind gerade im Rootskurs und weil wegen dem 2. Lockdown kein Training möglich ist bietet Conny sogar an, den Kurs online weiter zu machen.

Dieses Engagement gefällt uns ganz besonders.

 

 

Wir freuen uns schon auf viele weitere Jahre mit unserem Hund und auf viele weitere Trainings mit Conny!

 

 

Hygienerichtlinien für Training:

 

- Personen, die selbst Symptome aufweisen oder in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer erkrankten Person hatten, dürfen nicht an einem Training teilnehmen!! (Ich bitte hierbei um absolute Ehrlichkeit. Danke.)

- Mindestabstand zwischen Personen 1m

- Handdesinfektion zu Trainingsbeginn (bereitgestellt in der Halle)

- Mund-Nasenschutzpflicht bei sehr engem Kontakt

- Equipment und Hunde von anderen Hundehaltern nur desinfiziert verwenden.

- Equipment des Trainers nur nach Desinfektion verwenden.

- Allgemein gültige Hygienereglen befolgen!

 

 

PROFI-HUNDETRAINING mit HERZ        HUNDESALON mit HERZ&VERSTAND    LITTLE DOG ACADEMY

Cornelia Griehsler                                                              Cornelia Griehsler                               Cornelia Griehsler

office@hundetrainingmitherz.at                      diehundefriseurin-wien.at                      little-dog-academy.at

Tel.: 0650/36 14 104                                                        Tel.: 0650/36 14 104                             Tel.: 0650/36 14 104

FN: 370905 z